14. September 2019 | Luzern

Die Kunst der gleichzeitigen Wahrnehmung –
Spielen mit Caxixi und Grelot

Taketina-Tag für Rhythmuserfahrene
in Zusammenarbeit mit Brigitta Hachen

An diesem Intensiv-Tag werden wir auf spielerische Weise die Grenzen der gleichzeitigen Wahrnehmung ausdehnen. Caxixis (Rasseln) und Grelots (Fingerglocken) werden uns ermöglichen, mit beiden Händen unterschiedlich klingende Rhythmen zu spielen. Das beidhändige Spielen hat eine ausgleichende Wirkung auf die beiden Gehirnhälften und stärkt die Rechts-Links-Unabhängigkeit. Der Kopf wird frei, wir finden in eine entspannte, zentrierte Wachheit und das Ganze macht überdies viel Spaß.

 

In Taketina erleben wir, wie sich unser Potential zur gleichzeitigen Wahrnehmung auf manchmal überraschende Weise
erweitern kann. Wir spielen damit, unterschiedliche Rhythmen und Klänge gleichzeitig zu hören, zu spüren, aktiv zu gestalten
und zu geniessen und laden so einen Zustand ein, in dem wir zugleich hellwach und versunken, aktiv und entspannt, ganz
bei uns und in Resonanz mit der Gruppe sein können.

Dieser Rhythmustag ist ein offenes Angebot an alle, die schon eine Weile mit Rhythmus unterwegs sind und an Erfahrungen
mit Taketina anknüpfen können.

Zeiten: 10 – 18 Uhr
Bei Anmeldung bis zum 14. Juni 2019 beträgt die Kursgebühr Fr. 150, bei späterer Anmeldung Fr. 180.
Kursort: Werkraum Rhythmik, Luzern.

Nächster Termin: 7. Dezember 2019